Von Digitalexperten beraten lassen - ein guter Start in die Digitalisierung | Bild: WFB/Jens Lehmkühler

Bremen gründet Beraternetzwerk zur Digitalisierung und sucht Experten

Eine gute Beratung kann ein unschätzbarer Vorteil auf dem Weg in die Digitalisierung sein. Denn in vielen mittelständischen Unternehmen gibt es weder zeitliche noch personelle Ressourcen, sich eingehend mit der Digitalisierung zu befassen. Arbeitskräfte nur für Digital-Projekte abzustellen, ist jedoch häufig zu teuer.

Dass auch mit wenigen Ressourcen Digitalprojekte für Kleinunternehmen und Mittelständler umsetzbar sind, zeigt der Artikel „Komplex denken, einfach lösen – wie die Logistik Service Agentur in die Digitalisierung startete“.

Ein Blick von außen hilft dabei vielen Unternehmen, einen ersten Ansatzpunkt für ein Digitalprojekt zu finden. Aber auch Beratertage sind teuer. Aus diesem Grund schafft die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, die BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH und das Land Bremen ein neues Förderangebot für Bremer Unternehmen, die sich für eine externe Beratung entscheiden.

Digitallotsen für den Norden gesucht

Der Digitalisierungs-Beraterpool „von anderen lernen“ gibt den Unternehmen in Bremen die Chance von anderen zu lernen, indem existierende Lösungen aus Industrien und Geschäftsfeldern übertragen werden. Beratungsdienstleistungen werden dabei mit bis zu fünfzig Prozent der Beratungskosten und maximal 5.000 Euro gefördert.

Im ersten Schritt werden jetzt Unternehmen für den Beraterpool gesucht. „Wer teilnimmt, sollte über umfangreiche Erfahrung und Kompetenzen in wichtigen Bereichen der Digitalisierung verfügen“, so Andreas Born Innovationsmanager Industrie 4.0 bei der WFB. Dazu gehören nachweisbare Erfahrungen in beratenden Tätigkeiten sowie in den Kernthemen der digitalen Transformation, wie Cloud Services, Big Data, Digitale Prozesse oder Arbeit 4.0.

Zur Bewerbung eingeladen sind dienstleistende Unternehmen und Einzelunternehmungen sowie Institute vorzugsweise mit Standort Bremen und mehrjähriger Beratungserfahrung und eigenen Ideen und Konzepten zu Digital-Strategien.

Bewerbungen für die Aufnahme in den Beraterpool sind jederzeit möglich. Aufnahmen erfolgen einmal monatlich. Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht. Aus der Mitgliedschaft im Beraterpool entsteht kein Anspruch auf Tätigkeiten oder Vermittlung.

Weitere Informationen zur Bewerbung im Ausschreibungstext zum Beratungspool oder hier als PDF.

Bewerbungen bitte an: digitalisierung@wfb-bremen.de

Bild oben: WFB/Jens Lehmkühler